Mittwoch, 19. Dezember 2018
Unternehmensnavi Logo
Anzeige

Meisterbonus für das Saarland kommt

Kurz nachdem Niedersachsen eine Meisterprämie eingeführt hat, zieht das Saarland nach: Ab 2018 soll es auch dort einen Meisterbonus geben.

Foto: ©tibanna79/123RF.com


Niedersachsen hat vor kurzem eine Meisterprämie eingeführt. 4.000 Euro sollen dort alle Handwerksmeister bekommen, die seit dem 1. September 2017 ihre Prüfung abgelegt haben. Jetzt zieht das Saarland nach: Ab 2018 soll jeder neue Meister, jeder Absolvent von Aufstiegsfortbildungen, einen Meisterbonus von 1.000 Euro erhalten. Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) begrüßt die Entscheidung. Damit setze die Landesregierung eine Initiative um, die die Handwerkskammer in ihrem Masterplan ‚Handwerk 2020‘ formuliert hat.

"Es ist gut, dass jetzt der Einstieg in den Meisterbonus kommt", betonte HWK-Präsident Bernd Wegner. Der Bedarf an beruflich ausgebildeten Meistern und Technikern steige, gleichzeitig mache der Begriff ‚Akademisierungswahn‘ die Runde. "Die handwerklichen Meister spielen als Ausbilder eine zentrale Rolle. Die Meisterausbildung beinhaltet die Vermittlung pädagogischer Kenntnisse, die Ausbildungsquote im Handwerk ist höher als in anderen Wirtschaftsbereichen. Andere Wirtschaftsbereiche – wie zum Beispiel die Industrie – profitieren davon", so Präsident Bernd Wegner.

Die Handwerkskammer sieht im Meisterbonus ein wichtiges wirtschaftspolitisches Instrument, das in verschiedenen Bundesländern unterschiedlich ausgestaltet ist. Für das Saarland sei es wichtig, so HWK-Präsident Bernd Wegner weiter, dass der Meisterbonus dem Zweck diene, im Wettbewerb der Länder um Fachkräfte das Saarland zu stärken.

Foto: ©tibanna79/123RF.com

Leserkommentare

nach oben