Samstag, 20. Oktober 2018
Unternehmensnavi Logo
Anzeige

Nachhaltigkeit für Herstellung und Abrechnung

Ein Schokoladenhersteller setzt auf die Kreativität der Kunden und die Zuverlässigkeit von DATEV-Lösungen.

Foto: © chocri.de

Individuell und handgemacht, das ist das Credo von chocri. Die Schokoladen-Manufaktur entstand 2008 aus einer Idee für ein Geburtstagsgeschenk. Inzwischen darf sie sich Deutschlands größte Online-Confiserie nennen – und auch bei ihren kaufmännischen Abläufen setzt sie auf eine zeitgemäße Lösung: Sie arbeitet mit "DATEV Unternehmen online".

Männer sollen sich bei der Geschenksuche für ihre Liebste ja oft etwas schwertun. Bei chocri entstand 2008 aus einer solchen Last-Minute-Lösung eine Geschäftsidee. Einer der Firmengründer war in Zeitnot. Seine Freundin hatte am nächsten Tag Geburtstag und er immer noch kein passendes Geschenk. So entschloss er sich, für sie etwas ganz Individuelles zu schaffen: Er goss weiße Schokolade in eine Form und belegte sie mit ihren Lieblingsnaschereien: Gummibärchen und Studentenfutter.

Mit dieser einmaligen Kreation begeisterte der im Schokoladenbrunnengeschäft Tätige nicht nur seine Freundin, sondern auch viele im Freundeskreis. So entstand die Geschäftsidee für einen Onlineshop, über den jeder individuell Schokolade, Pralinen und weitere Süßigkeiten selbst zusammensetzen kann. 

Am 1. September 2008 ging die chocri GmbH online. Schon im ersten Geschäftsjahr wurden über 120.000 Tafeln verkauft. Heute beliefert chocri europaweit Privat- und Geschäftskunden und kooperiert unter anderem im stationären Süßwaren-Fachhandel mit mehr als 600 Händlern. Den Kakao für die Herstellung der Grundschokoladen beziehen die Berliner ausschließlich aus nachhaltigem Anbau und zudem produzieren und versenden sie klimaneutral. Das kommt bei den Kunden gut an.

Angesichts des rasanten Wachstums mussten deshalb bereits 2010 neue Räumlichkeiten gesucht und die kaufmännische Abwicklung weiter professionalisiert werden. chocri zog nach Berlin-Lichtenberg und stellte die Bearbeitung der kaufmännischen Belege auf eine zeitgemäße Lösung um. Statt die stetig steigende Anzahl insbesondere an Eingangsrechnungen weiter umständlich in Ordnern abzuheften und zwischen Steuerberater und Unternehmen hin- und herzutragen, setzt der Schokoladenproduzent auf DATEV Unternehmen online.

"Auf DATEV Unternehmen online wurden wir ganz klassisch über unseren Steuerberater aufmerksam", erinnert sich Claudia Simon, damals die Verantwortliche für interne Prozesse und Großkundenbetreuung bei chocri. "Es ist eine charmante Lösung, mit der wir die gesamte Belegbearbeitung online abwickeln", betont sie.

Eine Mitarbeiterin scannt die anfallenden Belege etwa zweimal pro Woche ein. Die dazugehörenden Informationen werden in "Belege online" unter Lieferanten beziehungsweise Kundenrechnungen vorerfasst und sofort stehen die Belege mit den Buchungsinformationen über das DATEV-Rechenzentrum der Steuerberaterkanzlei zur Verfügung, die diese verbucht. "Und schon haben wir korrekte Offene-Posten-Listen und Auswertungen zum Monatsende", ist Claudia Simon begeistert.

"Früher waren die Monatsabschlüsse wohl nie wirklich perfekt, immer gab es Nachzügler-Belege. Es war ein Riesenaufwand." Und dann mussten die zurückkommenden Belege ja bei chocri noch archiviert werden. "Mit Unternehmen online hat sich das alles super verbessert und vereinfacht", betont Eric Kunzmann, der inzwischen die Position von Claudia Simon bei chocri übernommen hat.

Dem chocri-Mitarbeiter gefällt zudem, dass die Buchungsinformation mit dem digitalisierten Beleg verknüpft ist. "Damit kann ich die Buchung am Kontoblatt sofort nachvollziehen und mir den digitalen Beleg anschauen. Das gibt mir Sicherheit, wenn es Fragen zu einzelnen Vorgängen gibt."

Denn anders als bei der individuellen Gestaltung von Schokoladen und Pralinen, für die Chocri-Kunden über 27 Milliarden Möglichkeiten haben, gibt es in der Buchführung, bei der Steueranmeldung und der Lohnabrechnung in der Regel nur eine korrekte Variante. DATEV-Lösungen bieten zusammen mit dem Steuerberater die Zuverlässigkeit, die Handwerksbetrieben das Leben einfacher macht.

 

Checkliste perfekte Programme

Was gute Software für Handwerksbetriebe leisten muss:

  • ZUVERLÄSSIGKEIT. Die Programme sind testiert, zuverlässig und entsprechen den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung für das digitale Zeitalter. Alle gesetzlichen Änderungen sind aktuell berücksichtigt.
  • ZUSAMMENARBEIT. Mit den Programmen arbeiten Steuerberater und Betrieb arbeitsteilig gut zusammen.
  • DATENTRANSFER. Daten können mit den Programmen bequem verarbeitet und ausgetauscht werden, soweit erforderlich auch mit Geschäftspartnern. Datenschutz und Datensicherheit entsprechen höchstmöglichen Ansprüchen. Eine revisionssichere Archivierung ist gewährleistet.
  • KONTROLLE. Die Software zeigt die laufende Entwicklung beispielsweise von Kosten und Ertrag für sofortige Kurs- korrekturen des Betriebs.
  • SERVICE. Bei Fragen und Problemen hilft ein kompetenter Mitarbeiter und es stehen zu jeder Zeit entsprechende Selbsthilfen bereit.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.datev.de/unternehmen-online

 

Datev Kraut Annett 2012 10 22 17

Annett Kraut, Leiterin Produktmanagement DATEV Unternehmen online
"Startups und Jungunternehmer sollten von Anfang an auf professionelle Software setzen. Mit DATEV-Lösungen können sie ihre kaufmännischen Aufgaben zügig und rechtskonform erledigen. Sie passen sich flexibel den Bedürfnissen eines expandierenden Unternehmens an und optimieren die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater bzw. der Steuerberaterin und anderen Geschäftspartnern und Institutionen."


Fotos: © chocri.de,© DATEV eG

Leserkommentare

nach oben